Dashhelper_1_2_2
Brüchige Hufe
Sortierung
Erscheinungsdatum
  • Erscheinungsdatum
  • Beliebtheit
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Artikelbezeichnung
Ansicht:
 

Die Ursache für brüchige und instabile Hufe sind vielfältig. Die häufigsten Ursachen sind:

 1. Der PH-Wert in der Box

Durch Matratzeneinstreu und eine zu hohe Anreicherung von Ammoniak entsteht in der Box eine starke Lauge (Salmiakgeist). Diese Lauge fördert das Wachstum von Bakterien und Pilzen, die den Huf angreifen. Das Hufhorn (chemisch als Eiweiß gesehen) löst sich in dieser Lauge auf und wird angreifbar für die Bakterien und Pilze. 
Ist einmal eine zu hohe Konzentration dieser Erreger in der Box aufgetreten, nützt auch das entfernen der Einstreu nichts, da die Erreger sich in den Ritzen und Fugen der Box eingenistet haben.
Hier hilft nur eine sechswöchige  Spezialeinstreu mit einem PH-Neutralisierer, unserem bewährten BOXAN
Dies bewirkt, dass der PH-Wert reguliert wird und somit das Wachstum der Erreger gestoppt wird. 

 2. Durch falsche Pflegemittel

Der Schutz und die Elastizität des Hufhorns ist abhängig von der Qualität der Inhaltsstoffe eines Pflegemittels. Huffett zum Beispiel ist als Pflegemittel ungeeignet, da es die Poren des Hufes verstopft und Hornzersetzungsprozesse fördert.
Geeignet sind Hufbalsam oder Huföl mit atmungsaktiven Ölen. Kaltgepresste Öle werden besonders schonend hergestellt um die Wirksamkeit der Inhaltsstoffe zu gewährleisten.
Zweck eines Hufpflegemittels ist es, dass die natürliche Glasurschicht, welche durch Hufbearbeitung, Sand und die Biochemie in der Box geschädigt ist, wieder hergestellt wird. Die natürliche Glasurschicht reguliert den Feuchtigkeitshaushalt des Hufes und schützt den Huf vor schädlichen Umwelteinflüssen.
Genau auf diese Kriterien hin haben wir unser HOOFGOLD-Hufbalsam und HOOFGOLD-Huföl entwickelt. 

 3. Die Nährstoffversorgung des Hufes ist gestört

Der Huf ist das Spiegelbild des Stoffwechsels. Wenn der Stoffwechsel nicht in Ordnung ist, so hat dies Auswirkungen auf den Huf.
Die häufigsten Ursachen hierfür sind die Darmflora und die Entgiftungsfunktion der Leber. Ist die Darmflora nicht in Balance, so werden zugeführte Nährstoffe nicht dem Huf weitergeleitet. Außerdem entstehen dann erhöhte Leberwerte, die das Wachstum und das Immunsystem des Hufes hemmen. 
Hierzu haben wir ein Zusatzfuttermittel HOOFGOLD-Hufkur zusammen mit Stoffwechselexperten entwickelt, welches sich positiv auf die Darmflora und die Entgiftung durch die Leber auswirkt. 

 4. Fehlerhafte Hufbearbeitung

Die Pflege und das Bearbeiten des Pferdehufes gehört in fachgerechte Hände. Hoofgold ist eine eingetragene Marke der Hufschmiede Optenplatz. Seit 5 Generationen betreuen wir Pferde für den Hochleistungssport und sind auf Orthopädie in der Hufbearbeitung spezialisiert. Nach dem Motto „Vertrauen Sie unserer Erfahrung“ haben wir uns im Pferdesport einen Namen gemacht. Wenn Sie ein spezielles Problem haben, oder Tipps und Ratschläge zur Hufgesundheit wünschen, kontaktieren Sie uns.
In unserer festen Hufschmiedestation können Sie gerne einen Termin vereinbaren.
www.go-optenplatz.de/hufschmiede/

 
 
 

Zuletzt angesehen